No Fear … only Gear :: Armin :: Master Keyboard

DIY Master Keyboard - incredible sound control on stage

DIY Masterkeyboard, hergestellt aus einer nagelneuen und zum Spotpreis von 15€ bei eBay erworbenen Yamaha GHD88 Tastatur (die wahrscheinlich beste Tastatur überhaupt), ein bizzle Casebaumaterialien und kreativem Hardware- und Sorfwareengineering für die ausgefallenen Funktionalitäten.

Die üppigen Masterfunktionalitäten verdankt das von mir auf MK88pro II getaufte Gerät dreier Prozessoren, die noch in rustikaler Manier (Vintage-like) in Assembler programmiert wurden. Prozessor Nr. 1 ist ein 80C550 (ein 8051 Derivat) und realisiert die gesamten MIDI-Funktionalitäten sowie das Benutzerinterface – ist also das Herzstück. Prozessor Nr. 2 ist ein Atmel ATtiny 4313 und fungiert als Treiber für das grafikfähige LCD Display. Prozessor Nr. 3 ist ebenfalls ein ATtiny 4313 und steuert die Anbindung der GHD88 Tastatur.

Das Masterkeyboard erfüllt eigentlich alle Wünsche, die sich ein Keyboarder zur maximalen Entlastung auf der Bühne wünschen kann. Hierzu kann für jeden Song individuell eine Sequenz von 16 Schritten einprogrammiert werden. Jeder einzelne Schritt bedient Program Change, Bank-Select und Volume parallel auf acht MIDI-Kanälen und kontrolliert damit das gesamte MIDI Equipment auf der Bühne.

Darüber hinaus können je Song individuelle Splitzonen der Tastatur den MIDI-Kanälen zugeordnet werden. Unterschiedliche Taster, Schalter, Footcontroller oder Footswitches können bis zu acht unterschiedlichen MIDI Controllern zugeordnet werden, wodurch man eine maximale Kontrolle über den Livesound erreicht. Die Charakteristiken für die Controller sind dabei variabel konfigurierbar.

In einem übergeordneten Patch-Modus können Setlisten angelegt werden, die die einprogrammierten Songs in der richtigen Reihenfolge auf der Bühne abrufen.

Jeder Livekeyboarder kennt das: „Mist, falscher Sound und ich hör’ mich wieder nicht“. Stress auf der Bühne ist Gift für die Kreativität. Seit dem Einsatz meines DIY Masterkeyboards laufen die Gigs deutlich entspannter. Einfach auf einen Fußschalter tippen: „Das ist ein kleiner Schritt für einen Keyboarder, aber ein großer für den Sound.“ 😉

Das DIY Masterkeyboard mit schier endlosen Features verwende ich in Kombination mit einem MOTU MIDI Express XT). Dadurch kann ich zusätzlich die eingesetzten Tastaturen variabel auf meine Racksynthesizer und Sampler routen – alles gesteuert vom MK88pro II. Einfach volle Kontrolle bei maximaler Flexibilität auf der Bühne.

Das Masterkeyboard existiert vom Ursprung her seit etwa 1989, als ich die erste Version damals in ein eher funktionsloses Masterkeyboard von Wersi mit gewichteten Tasten eingebaut hatte. Meine Hardware basierte damals noch auf einer Z80 CPU (kennt jemand noch den Sinclair ZX81? Der hatte auch einen Z80) und nannte sich noch MK88. 1997 hatte ich die Hard- und Software bereits auf den heutigen Stand aufgerüstet (der Schritt zum MK88pro). Die eigentlich eher bescheidene Wersi-Tastatur flog dann 2012 raus und wurde gegen die GHD88 Tastatur ausgetauscht. Seitdem heißt das Gerät MK88pro II.

DIY master keyboard build-up based on a brand new and incredibly cheap (€15) Yamaha GHD88 weighted keyboard caught on eBay. A few flight case parts plus some creative hardware and software engineering on top to realize the endless MIDI functionalities.

All the numerous MIDI master functionalities of this piece of equipment named MK88pro II are based on three micro processors which were programmed by me in vintage styled assembler programming. µC number one is an 80C550 device (based on an 8051 core) which runs all the MIDI functionalities and the user interface. Controller number two is an Atmel ATtiny 4313 which drives the LCD like a “downstriped” GPU. Controller number three is  an ATtiny 4313 which serves as an interface to the GHD88 keyboard.

This very special master keyboard realizes all the wishes a keyboard player can imagine to reduce the effort on stage. The software is organized in Songs, where you can store a sequence of up to 16 steps. Each step is capable of driving program change, bank select and volume control for up to eight MIDI channels in parallel and can drive your whole MIDI equipment you’re running on stage.

On top of this you can configure split zones per song which assign the keyboard data to the different MIDI channels. Additionally, various push buttons, controllers, foot switches and foot controllers can each be assigned to up to eight MIDI controllers. With this you have a maximum of control of your live sound. The characteristics of each MIDI controller can be configured very flexibly.

The master keyboard has as overlaying patch mode, where you can place the different songs in a sequence for following your set list on stage.

All live keyboard players knows this: “Shit, wrong sound and I cannot here myself anymore”. Such situations can easily generate stress on stage which acts like poison to your creativity. Since II have been using my own DIY master keyboard I got rid of all these situations and gigs are much more relaxed than before. Just hitting the foot switch: “That’s one small step for a man, one giant leap for sound.” ;-).

I use this DIY master keyboard with about endless features in combination with one MOTU MIDI Express XT virtual MIDI patch bay. Using this, I’m able to assign all different keyboards to all the MIDI stuff in my 19 inch cube with synthesizers and samplers. All of these just controlled by my favourite MK88pro II. Full control of the whole equipment with a maximum of flexibility on stage.

I originally developed the first version of this master keyboard in the late eighties. It was based on a Wersi master keyboard with weighted keys which had more or less no own master functionalities. My first hardware was based on a Z80 CPU (does anyone still knows the famous Sinclair ZX81? This one as was based on a Z80). At this time my keyboard was named MK88. Later in 1997 I replaced the whole hardware with a new design already based on the 80C550 controller, as it is today. The MK88pro was born. In 2012 I replaced the very simple keyboard from Wersi by the excellent GHD88. Since that day it’s named MK88pro II. That’s the story…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>